Fotos für Veranstalter


Bild 1 (Foto: Klaus Kühlborn)
Bild 2 (Foto: Roland Krispin)

Presse


"Wenn er vom Vergessen singt, der Langspielplatte ein Liebeslied widmet und den Versagern, die aus ihrem Scheitern etwas Neues aufbauen, dann pflegt er, zu glasklaren Gitarrenklängen, große deutsche Liedermachertradition."

Schwarzwälder Bote

"Zur filigranen Gitarrenbegleitung trug er neuere Lieder vor, die in lyrischen Bildern Beziehungssituationen oder politische Enttäuschungen beschreiben. "Wo sind deine Träume hin" trägt die Hörer in metaphorische Sphären empor", wobei Beisswenger von Martin Klieber einfühlsam am E-Bass begleitet wurde."

Hohenloher Zeitung

"Durch seine ausdrucksstarke Stimme entsteht ein eindrucksvolles Hörerlebnis, die Songs können unzweifelhaft in die bekannte Liedermachertradition eingereiht werden."

Südwestpresse

 
"Fingerpicking, Beat und offene Gitarrenstimmungen, die musikalische Grundlage von Beisswengers Geschichten ist bezaubernd."

Haller Tagblatt


 
"Bestimmte Musik sollte man in bestimmten Situationen hören, nur so kann man ihr gerecht werden. In der Badewanne liegen, lange Autofahrten auf ruhigen Landstraßen: Das geht gut mit Erik Beisswengers stark gitarrenzentriertem Album - Tätigkeiten, die nicht allzu sehr ablenken. Bei denen man Zeit hat. Zeit zum Hören."

Heidenheimer Zeitung

 
"Seine Lieder sind von melodischer und harmonischer Klarheit."

Karl-Heinz Schmieding im Fachblatt FOLKER! 02/08

 

"Die Songs sind ein Gemisch voll aus dem Leben, aber durchaus mit politischem Anspruch."

Heidenheimer Neue Presse

 

 

 

 

erikbeisswenger.de.